COMPETITION | COACH

Dich faszinieren Contests, du bist selbst mit dabei und möchtest dich in Richtung Coach entwickeln oder im Verein Kids betreuen? Dann schlägst du diesen Weg ein und lernst wichtige Tools zum Coachen.

Dieser Ausbildungsweg startet mit der Instruktorenausbildung an einer Bundessportakademie in Österreich (BSPA Wien und Graz) und bildet gleichzeitig die Grundlage für die Trainerausbildung.

TERMINE dieser Saison

Du findest alle Ausbildungstermine hier.

BSPA GRAZ Instruktorenausbildung für Snowboarden Anmeldung läuft bis 11.2.2022. Eignungsprüfung 5.3.22 I Kurs Graz 26.9.-1.10.22 I Kurs Radstadt 8.12.-17.12.22. I Hier geht’s zur Info

BSPA Wien Instruktorenausbildung für Snowboarden 2022 in PLanung. (Theorieteil Ende Mai, Praxisteil Hintertux Juli)

3 Stufen-Modell zum Coach

  • Stufe 1 – Übungsleiter (Diese Ausbildung ist nicht zwingend nötig)
  • Stufe 2 – InstruktorIn für Snowboarden
  • Stufe 3 – Staatliche SnowboardtrainerIn
3 Studenmodell Snowboardcoach
BESCHREIBUNG

STUFE 1 Die Übungsleiterausbildung wird von den ÖSV – Landesverbänden betreut. Du erwirbst Fähigkeiten und Wissen, damit du als BegleitlehrerIn im Verein unterstützen kannst oder absolvierst mit dieser Ausbildung den Grundkurs für die Instruktorenausbildung an der Sportakademie Wien.

STUFE 2 Die Instruktorenausbildung wird an den Bundessportakademien Wien und Graz angeboten. Keine Ausbildungskosten, die Kurskosten beziehen sich auf Unterkunft und Lift. Diese Ausbildung befähigt dich zum Unterricht im Verein.

Eingangskriterien: Mindestalter 18. Lebensjahr, 16-stündiger 1.Hilfe Nachweis, Ärztliches Attest und eine Eignungsprüfung (diese kann im Rahmen der Übungsleiterausbildung absolviert werden)

STUFE 3 Die 3-semestrige Trainerausbildung startet mit dem Trainergrundkurs an der BSPA Innsbruck, Graz, Linz oder Wien. Hier erhältst du deine Grundausbildung und teilst dein Wissen mit anderen Sportarten.

Das Spezialsemester Snowboard wird an der BSPA Innsbruck angeboten. Diese Ausbildung befähigt dich als Trainer in Vereinen für Verbände bis hin zum Weltcup zu arbeiten.